Get Adobe Flash player

Online Radio

Soziale Netzwerke

Template Selector

Startseite Hinweise und Warnungen Hinweise - Warnungen Auswahl des richtigen Wechselrichters - worauf man achten muss

Neueste Nachrichten

Auswahl des richtigen Wechselrichters - worauf man achten muss

Die Auswahl des richtigen Wechselrichters, für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete,
ist von Vorteil und auch notwendig um die Verbraucher, die angeschlossen werden, zu schützen!

Beleuchten wir hier einmal die gängisten Wechselrichter (Netzgekoppelte werden hier momentan nicht berschrieben):


Spannungswandler :   Welchen Wechselrichter benötige ich ?


Modifizierte Sinusspannung

Unterschied von modifizierter Sinusspannung und reiner Sinusspannung
Beim modifiziertenSinus, wird die Sinuskurve in einer Treppenform nachgebildet.
Die modifizierte Version ist kostengünstiger und für viele Verbraucher problemlos
einsetzbar. Es gibt aber auch diverse Ausnahmen die einen reinen Sinus erfodern.


Reine Sinusspannung

Der reine Sinus entspricht dem was aus ihrer Heimsteckdose kommt. Bei
Fernsehgeräten kann es mit der modifizierten Sinuswelle zur Streifenbildung im Bild
kommen, absolut steifenfrei bekommen Sie dies mit einem reinen Sinuswandler. Für
folgende Verbraucher sollten Sie generell einen Spannungswandler mit reiner
Sinusspannung einsetzen: Heizungssteuerung, Meß- und Regeltechnik,
Kaffeepadmaschinen (wie z.B. Philips Senseo) Studioblitzanlagen, Audioverstärker. 
Gerne können Sie mit uns vorab Kontakt aufnehmen um abzuklären welcher
Spannungswandler für Sie in Frage kommt:

 


Es wird unterschieden zwischen:


Ohm'sche Lasten sind Verbraucher, welche die aufgenommene Leistung komplett umsetzen
z.B. in Wärme oder Licht. Sie benötigen keinen Anlaufstrom beim Einschalten. Die angegebene
Leistung auf dem Verbraucher ist auch die Aufnahmeleistung vom Spannungswandler oder
Generator.

Einige Beispiele für Ohm'sche Verbraucher: Kochplatten, Heizgeräte, Lampen, Radio, DVD,
Playstation, Video, Notebook, Computer, TFT, Plasmabildschirme usw.

Induktive Lasten sind Verbraucher, die beim Anlaufen eine deutlich höhere Leistung benötigen,
diese Anlaufleistung kann je nach Gerät das 3 bis 10fache der Nennleistung betragen. In der
Regel sind dies Geräte, die über einen Elektromotor angetrieben werden. Zusätzlich entstehen in
Elektromotoren Verluste in der Wicklung und durch Reibung von ca. 30%. Zur richtigen
Dimensionierung des Stromerzeugers bzw. Spannungswandlers ist es wichtig, die Anlaufleistung
der Verbraucher zu kennen und zu berücksichtigen. Zur Sicherheit sollte für induktive
Verbraucher der Spannungswandler bzw. Stromerzeuger größer ausgelegt werden um
ausreichend Reserven zu haben.

Induktive Verbraucher sind zum Beispiel: Elektromotoren, Winkelschleifer, Handkreissägen,
Kühlschränke, Pumpen, Klimaanlagen usw. 

Kapazitive Lasten sind die kritischsten Verbraucher. Dazu gehören z.B. Studioblitzanlagen,
Entladungslampen sowie sonstige Blitzlichter. Diese Verbraucher sollten nur an
Spannungswandlern mit reiner Sinusspannung betrieben.

 

 

Auswahlhilfe für die richtige größe des Wechselrichters:

Share this post


rssfeed
Email Drucken Favoriten Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit YahooWebSzenario

Google Search

GTranslate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Unterstützen Sie uns

Jeder Cent zählt und wir sagen HERZLICHEN DANK!

Jetzt einfach, schnell
und sicher online spenden und RundUmEnergieBeratung.at
unterstützen – mit PayPal.

Wer ist online

Wir haben 20 Gäste online
Seitenaufrufe : 1079931

Skype Kontakt

Zu Skype hinzufügen
Skype Me™!
Mit mir chatten
Bitte eine Sprachnachricht hinterlassen
Bitte eine Datei schicken